Freie Versicherungsagentur für Magdeburg

Finanztutoring24.com

                                                                ...ein cleverer Schachzug!

Firmenkunden

Gewerbeversicherungen / Firmenversicherungen

Betriebshaftpflichtversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung kommt für Personen- und Sachschäden auf, die Sie oder Ihre Mitarbeiter gegenüber einem Dritten verursachen. Der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung ist zwar in der Regel nicht gesetzlich vorgeschrieben und somit keine Pflichtversicherung, doch empfehle ich sie Ihnen auf jedenfall. Gerade Personenschäden können schnell in die Millionen gehen. Solche Schadensersatzforderungen sind für kleine oder mittelständische Firmen durchaus insolvenzbedrohend. Eine betriebliche Haftpflichtversicherung schützt Sie und springt im Schadensfall ein. Mit dieser Gewissheit können Sie sich jeden Tag sorgenfrei auf Ihre Arbeit konzentrieren!

Hinweis: Die Berufszulassung ist in Deutschland Ländersache. Es kann also sein, daß die Betriebshaftpflicht nicht in allen Bundesländern verpflichtend ist. Informieren Sie sich deshalb vorher, welche Regelung in Ihrem Bundesland gilt.

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Die Vermögensschadenhaftpflicht bietet umfassenden Schutz, sobald Sie für einen Dritten eine Dienstleistung erbringen oder beratend tätig sind und Ihr Kunde einen durch Sie verursachten Fauxpas finanziellen Schaden – dieser nennt sich "echter Vermögensschaden" – erleidet. Für viele freie Berufe ist die Versicherung sogar gesetzlich vorgeschrieben. Das Versäumen einer Frist ist schon ein Fehler der hohe Schadensersatzansrüche nach sich ziehen kann und Ihre berufliche Existenz bedroht. Die Vermögensschadenhaftpflicht versichert Ihr berufliches Risiko, einen finanziellen Schaden oder entgangenen finanziellen Vorteil bei einem Kunden zu verursachen. Darüber hinaus wehrt sie (wie jede andere Haftpflichtversicherung auch) unbegründete Ansprüche durch eine passive Rechtsschutzfunktion ab.

Berufshaftpflichtversicherung

Sollte ein Kunde durch Ihr Verschulden verletzt oder finanziell geschädigt werden, sind Sie als Gewerbetreibenden oder Freiberufler gesetzlich dazu verpflichtet, für den entstandenen Schaden aufzukommen. Eine Berufshaftpflichtversicherung bewahrt Sie also davor, Schadensersatzleistungen aus Ihrer eigenen Tasche zahlen zu müssen. Ohne Versicherungsschutz kann dasokkasionell Ihren finanziellen Ruin bedeuten. Deshalb sollten Sie nicht auf das Schutzschild einer Berufshaftpflicht verzichten.

Die Berufshaftpflichtversicherung kann je nach Ihrem persönlichen Bedürfnissen Personen- und Sachschäden (Betriebshaftpflichtversicherung) und/oder rein finanzielle Schäden abdecken (Vermögensschadenhaftpflichtversicherung). Der Vorteil dabei ist, daß sie zwei wesentliche Versicherungen und deren diverse Deckung miteinander kombinieren. Da die Berufsrisiken bei jedem Unternehmer oder Freiberufler unterschiedlich sind, ist es unabdingbar, die Berufshaftpflicht entsprechend an diese anzupassen.

Geschäftsinhaltsversicherung

Die Inhaltsversicherung beziehungsweise Geschäftsversicherung (auch Geschäftsinhalts-, Betriebsinhalts-, Sachinhalts-, Inventarversicherung, Gewerbeinhaltsversicherung oder gewerbliche Hausratversicherung) ist eine gewerbliche Sachversicherung. Sollte zum Beispiel in Ihrem Ihrem Geschäft durch einen Brand, Diebstahl oder auch Vandalismus schaden an Ihrem Inventar entstehen, sind das für Sie ungeplante und noch dazu hohe Kosten. Führen Sie einen Handwerksbetrieb mit Maschinen und Werkzeugen oder haben Sie als Händler einen großen  Lagerbestand an Waren und Vorräten? Dann ist eine Geschäftsversicherung auch für Sie unverzichtbar! Eine Inhaltsversicherung sichert Ihre geschäftliche Einrichtung, Waren, Lagerbestände sowie teure elektronische Apparaturen und Arbeitsmaschinen zum Neuwert ab.

Gewerberechtsschutzversicherung / Betriebsrechtsschutz

Eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung (auch Betriebsrechtsschutz, Firmenrechtsschutz oder Unternehmensrechtsschutz genannt) ist für alle Unternehmer und Freiberufler empfehlenswert. Geschäftsbeziehungen bergen jederzeit das Risiko einer juristischen Auseinandersetzung (Mitarbeitern, Vermietern, Lieferanten, etc...). Schnell kann aus einer guten Zusammenarbeit durch eine vermeintlich kleine Diskrepanz ein Gerichtsrozeß entstehen der über mehrere Distanzen geht. Diese Kosten sorgen dafür das die Firma schnell in finanzielle Nöte geraten kann. Auch ein Rechtsstreit wegen Strafverfolgung ist keine Seltenheit. Die Rechtsschutzversicherung deckt Kosten ab und greift Ihnen somit finanziell unter die Arme. Voraussetzung ist, dass der Rechtsstreit gegen Sie oder Ihre Mitarbeiter im Rahmen der betrieblichen Tätigkeit geführt wird. Der Firmenrechtsschutz kann individuell zusammengestellt werden.

Gebäudeversicherung

Für alle Gewerbetreibende, die Eigentümer Ihres Geschäfts­gebäudes sind, ist eine gewerbliche Gebäude­versicherung – auch Geschäfts­gebäude­versicherung oder Firmen­gebäude­versicherung genannt – empfehlenswert. Versichert wird das Firmengebäude sowie alle Einbauten, die der Eigentümer veranlasst hat. Das können beispielsweise Gegensprech­anlagen, Heizungen oder sanitäre Installationen sein. In der Regel müssen die Schäden durch folgende Gefahren verursacht worden sein: Feuer, (Leitungs-)Wasser, Hagel oder Sturm. Darüber hinaus bieten Versicherer bei der Geschäfts­gebäude­versicherung zubuchbare Bausteine an, so zum Beispiel Elementar­schäden. Darunter können unter anderem Erdbeben, Lawinen, Schneedruck oder Erdrutsch fallen.


Termin vereinbaren

Termin vereinbaren
Sie wünschen:


 
Schließen
loading

Video wird geladen...