Freie Versicherungsagentur für Magdeburg

Finanztutoring24.com

                                                                ...ein cleverer Schachzug!

Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Wer das Glück hat und sich für die Private Krankheitskostenvollversicherung (PKV) entscheiden kann, der sollte einen Wechsel auch in Erwägung ziehen. Das könnten zum Beispiel: Selbständige, Freiberufler, Beamte, Berufssoldaten, Zeitsoldaten (SaZ), Berufsfeuerwehrleute oder Angestellte über der Jahresarbeitsentgeltgrenze (60.750 € Brutto für 2019) sein.

Das Eintrittsalter und der Gesundheitszustand spielen bei der Urteilsfindung natürlich eine tragende Rolle. Bei richtiger Gestaltung des Vertrages für die Private Krankheitskostenvollversicherung ist auch die Angst vor hohen Beiträgen im Alter kein Problem!

Gründe sich gegen die gesetzliche Krankenversicherung zu entschließen könnten das bessere und vertraglich zugesicherte höhere Leistungsniveau sein. Eine prozentuale oder absolute, variable Selbstbeteiligung sollte mit eingebaut werden. Diese führt in aller Regel dazu eigenverantwortlicher und bewusster mit seinem Körper und Geist umzugehen, falls es nicht schon so ist. Auch eine Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit ist nicht zu verachten, dies könnten in der Regel bis zu 4 Monatsbeiträge sein.

Diejenigen die eine Anwartschaftsversicherung (AwV) benötigen sollten auf jedenfall sich für eine große Anwartschaft entscheiden. Diese sichert, im Gegensatz zur kleinen Anwartschaft, zusätzlich zum Gesundheitszustand auch das Eintrittsalter ab. Ich empfehle jeden der zur Zeit eine kleine Anwartschaft inne hat diese auf eine große AwV umzustellen.

TIP: Konsultieren Sie immer einen Spezialist für die Private Krankenversicherungen!


Angebot und Vergleich anfordern!

Ich erstelle Ihnen gerne ein Vergleichsangebot.


Krankenzusatzversicherungen

Der Leistungskatalog in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist in weiten Teilen begrenzt oder mit Zuzahlungen belegt (Regelversorgung). Deshalb ist es durchaus sinnvoll sich mit den Mehrwerten der Zusatz- und Ergänzungsversicherungen auseinanderzusetzen. Dieser Weg steht jedem, egal ob er pflichtversichertes oder freiwilliges Mitglied in der GKV ist, immer offen.

Krankentagegeldversicherung

In der GKV erhalten Versicherte nach sechs Wochen Krankengeld, um Verdienstausfälle durch den Wegfall der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall auszugleichen. Die Höhe des Krankengeldes von der Krankenkasse beträgt nur ca. 80% vom Nettogehalt. Um diese Versorgungslücke von ca. 20% zu schließen, empfiehlt sich eben diese Krankentagegeldversicherung. Für freiwillig GKV-versicherte Freiberufler und Selbstständige gilt der Krankengeldanspruch allerdings nur dann, wenn sie den allgemeinen (und nicht den ermäßigten) Beitragssatz zahlen. Sie schließt die Einkommenslücke und zahlt mit Ablauf von einer Frist von 42 Tagen.

Ambulante Zusatzversicherungen

Ambulante Zusatzversicherungen bieten Kostenerstattungen bei Brillen und Hörgeräten, Medikamenten, Heil- und Hilfsmitteln. Oft werden auch alternative Behandlungsmöglichkeiten übernommen, zum Beispiel Akupunktur oder Heilpraktiker-Leistungen. Einige ambulante Zusatzversicherungen bieten auch beim „normalen“ Arztbesuch den Status eines Privatpatienten an.

Krankenhauszusatzversicherung (Stationär)

Als Mitglied in der GKV wird man bei Krankenhausaufenthalten mit Zuzahlungen von 10€ (max. für 28 Tage/Jahr also 280€) belastet. Damit bekommt man leider nicht den Anspruch auf ein Ein- oder Zweibettzimmer und schon gar nicht auf eine Chefarztbehandlung bzw. freie Arztwahl (Spezialisten). Mit einer privaten Krankenhauszusatzversicherung ist dies alles möglich und auch die oben genannten Zuzahlungen können mit eingeschlossen werden!

Zahnzusatzversicherung

Die Zahnzusatzversicherung sieht Kostenerstattungen bei zahnärztlichen Behandlungen wie Prophylaxe, Zahnersatz und Kieferorthopädie vor. Das Hauptaugenmerk sollte hier auf den Schutz bei Zahnersatz gelegt werden. Die Festzuschüsse der GKV begleichen die Rechnung Ihres Zahnarztes nicht selten nur bis 50%, gerade wenn es um hochwertigen Zahnersatz wie Implantate oder Inlays geht. Hinzu gehört ein gutes Labor- und Leistungsverzeichnis oder im besten Fall, der Verzicht auf jenes!

Es gibt sogenannte Kompakttarife in denen sind alle 3 Komponente (ambulant, stationär, Zahn) vereint.

Pflegetagegeldversicherung

Eine private Pflegetagegeldversicherung bietet zusätzliche finanzielle Hilfe, wenn Pflegebedarf gegeben ist. Da die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Bruchteil der tatsächlichen Pflegekosten übernimmt, wird eine solche Versicherung auch vom Bundesgesundheitsministerium sehr empfohlen!

Krankenhaustagegeldversicherung

Die Krankenhaustagegeldversicherung zahlt einen vorher vertraglich festgelegten Tagessatz. Damit kann man beispielsweise typische Nebenkosten abdecken. Dabei ist es irrelevant ob man durch einen Unfall oder einer Krankheit stationär behandelt werden muß!

Auslandsreisekrankenversicherung

Die private Auslandsreisekrankenversicherung gilt in der Regel weltweit und ist sehr kostengünstig. Diese sollte auch jeder haben sobald er ins Ausland fährt, da etwa Krankenrücktransporte von der GKV nicht zu 100% mitversichert sind. Auch sind weitere Unterstützungsleistungen bei Erkrankungen im Ausland vorgesehen. Aufpassen sollte man jedoch auf versteckte Selbstbeteiligungen!


Angebot und Vergleich anfordern!

Ich erstelle Ihnen gerne ein Vergleichsangebot.


Hanseatische Krankenkasse (HEK) | Die Business-K(l)asse

Wechseln Sie noch heute zum Testsieger des größten gesetzlichen Krankenkassenvergleich vom Juli 2019!

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...